HEURAUFEN

 

Nach einer zweijährigen Entwicklungs- und Testphase wurden die Heuraufen Mitte Februar im großen Stall von der Firma Schöllhammer eingebaut. Die Realisierung dieses Projekts lag uns sehr am Herzen, um zum einen die Pferde länger zu beschäftigen und zum anderen den Heuverlust durch das Misten zu minimieren.

Wir haben uns für ein Modell entschieden, das eine artgerechte Fresshaltung ermöglicht und ein geringes Verletzungsrisiko aufweist. Durch die Anbringung außen an der Tür bleibt die Heuraufe von außen erreichbar, ist von unserem Personal gut zu befüllen und verbraucht in der Box keinen Platz.

Die Heuraufen haben noch weitere Vorteile:

Durch ihren Einsatz verhindert man einen enormen Futterverlust. Die Pferde können das Heu nicht unterscharren und verschmutzen. Sie fressen langsam und in kleinen Portionen und sind somit länger mit der Futteraufnahme beschäftigt. Langweile wird dadurch auch verringert.

Eine Heuraufe hat ein Volumen von ungefähr 9 Kg gepresstem Heu. Bei einer Befüllung mit aufgelockertem Heu erreicht man eine Heumenge von 6,4 Kg. Bei eine Befüllung zweimal am Tag erreicht man somit lässig die für ein Pferd empfohlene Tagesration von 2 Kg pro 100 Kg Körpergewicht.

Die meisten Pferde sind auf Anhieb mit der neuen Fressstation klar gekommen. Einige dagegen haben ein paar Tage Umgewöhnungszeit benötigt, da die Heuaufnahmen durch die Gitterstäbe wesentlich langsamer geht und etwas anstrengender ist. Mittlerweile beherrschen alle Pferde die neue Nahrungsquelle.